Leseclub

Freude am Lesen vermitteln und Lesekompetenz stärken 

Mit Freude und ohne Leistungsdruck lesen und so Lesekompetenz entwickeln – das ist die Idee hinter den Leseclubs, die die Stiftung Lesen gemeinsam mit verschiedenen Partnern in ganz Deutschland einrichtet. Bereits im letzten Schuljahr wurde mit der Unterstützung der Stiftung Run and Ride for Reading und der GAG gemeinsam ein Leseclub in der Schule Kunterbunt gegründet. Aufgrund der Corona Maßnahmen war es zunächst nicht möglich mit einer Eröffnungsfeier den Leseclub zu starten. Auch die Arbeit und vor allem die Treffen mit den Kindern wurden durch die Phasen des Distanzlernens erschwert.

 

In diesem Schuljahr, kurz nach den Herbstferien, am 27.10. 2021 war es dann möglich die Eröffnungsfeier nachzuholen. In einem kleinen Rahmen mit den Förderpartnern präsentierten die Kinder des Leseclubs voller stolz ihre bereits gelesenen Bücher und stellten die AutorInnen vor. Hier zeigte sich, dass der Leseclub über die Stärkung der Lesekompetenz auch weiter Kompetenzen wie die der Präsentation fördert. So stellten die Kinder im Rahmen der Buchreihe „Little People, BIG DREAMS“ verschiedene Biographien vor.

 

Die Kinder treffen sich wöchentlich, mit der Grundschullehrkraft Frau Shakeri, die den Leseclub leitet. Im Rahmen vielfältiger Aktionen und Projekte wird den Kindern hier in Zukunft ein ansprechendes Nachmittagsprogramm geboten, das sie auf spielerische Weise für das Lesen begeistert. Im Mittelpunkt der Aktionen steht die vielseitige Beschäftigung mit verschiedenen Lesemedien. Über den Leseclub und seinen Förderpartnern konnte bereits über 150 neue Bücher, eine Büchereisoftware und sog. „Toni-Boxen“ angeschafft werden. Zur Zeit wird mit weitere finanziellen Unterstützung der Förderpartner eine Hörspielecke in der Bücherei eingerichtet. Während der regelmäßigen Öffnungszeiten des Leseclubs wird gelesen, gespielt oder auch mit digitalen Medien gearbeitet. Mit diesem Angebot sollen vor allem Kinder angesprochen werden, die normalerweise weniger gern lesen. Ziel ist es, deren Lesemotivation und Lesekompetenz zu steigern.

 

„In den Leseclubs werden die Kinder professionell betreut und ihre Lesekompetenz individuell und spielerisch gefördert“, so Herr Brodesser von Run and Ride for reading „Die Investition in einen neuen Leseclub ist daher auch gleichzeitig eine Investition in die Bildungsfähigkeit der Kinder.“ Der zuständige Projektmanager bei der Stiftung Lesen, Wolf Borchers, ergänzt: „Je mehr Freude Kinder am Lesen entwickeln, desto besser können sie in der Regel später lesen. Lesefreude sollte daher so früh wie möglich geweckt werden. Wir hoffen, dass wir mit den unterschiedlichsten Partnern in ganz Deutschland noch viele weitere Leseclubs einrichten werden.“

 

Die Stiftung Lesen ist anerkannter, kompetenter und unabhängiger Partner und Anwalt für das Lesen. Sie fördert Lesekompetenz und Zugänge zum Lesen für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen in allen Medien. Als operative Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit Partnern – Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen – Forschungs- und Modellprojekte sowie breitenwirksame Programme durch. Zu ihren herausragenden Initiativen zählen der jährliche „Bundesweite Vorlesetag“, der „Welttag des Buches“ und „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Zahlreiche Prominente unterstützen die Stiftung als Lesebotschafter. Die Stiftung Lesen wurde 1988 gegründet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Eröffnung des Leseclubs:

Förderpartner:

Eröffnung des Leseclubs
Eröffnung des Leseclubs

press to zoom
Eröffnung des Leseclubs
Eröffnung des Leseclubs

Eröffnung des Leseclubs

press to zoom
Eröffnung des Leseclubs
Eröffnung des Leseclubs

press to zoom
Eröffnung des Leseclubs
Eröffnung des Leseclubs

press to zoom
1/3
Bücher verfügbar
logo_kunterbunt_text.png